Aktuell

Mit Lockpfosten die Landwirtschaft erklären: Jetzt für die Saison 2021 anmelden

Betriebe für die neue Lockpfosten-Saison gesucht!

Lockpfosten stehen an ausgewählten Äckern, Wiesen, Gehegen oder Weiden in der ganzen Schweiz. Sie geben Einblick in die Vielfalt der landwirtschaftlichen Leistungen, die täglich von Bäuerinnen, Landwirten und Landwirtinnen erbracht werden.

Schaltstelle, Bodenschatz und Denkwende
Über 30 Themen rund um die landwirtschaftliche Arbeit – von Bienen, Schweinen und Pflanzenschutz, über Weizen und Erdbeeren bis Wiesen – werden mit kurzen Texten erklärt. 3 oder 6 Lockworte beschreiben jeweils ein Thema. 

Zugang zur Landwirtschaft
Die Lockpfosten haben zum Ziel, das Verständnis und den Respekt für die Arbeit der Bauernfamilien zu fördern. Sie sind Teil der Öffentlichkeitsarbeit von «Schweizer Bauern. Von hier, von Herzen.» und tragen dazu bei, die Landwirtschaft nahbarer zu machen und Produktionszweige, aber auch die ökologischen Leistungen der Schweizer Landwirtschaft, in den Fokus zu rücken. 

Als Betrieb am Projekt teilnehmen
Die Teilnahme am Projekt Lockpfosten ist für die Betriebe kostenlos. Jedoch investieren Sie im Frühjahr Zeit, um die Pfosten zu streichen und sind beim Aufstellen der Pfosten vor Ort beteiligt. Nach dem Ende der Lockpfostensaison müssen die Pfosten vom Betrieb abgebaut, gereinigt und trocken eingelagert werden. Im darauffolgenden Frühjahr werden die Pfosten von einem Projektmitarbeiter wieder abgeholt.  

Interessiert an den Lockpfosten?
Die Anmeldung für das Projekt 2021 erfolgt über die Webseite bauernportal.ch. Bei Fragen oder für Unterstützung bei der Anmeldung zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Telefon: 031 359 59 77 oder E-Mail: therese.schenker@lid.ch. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2021.

Kontakt
Bildmaterial und weitere Informationen sind auf der Website lockpfosten.ch abgelegt.
Noch Fragen? Wir geben gerne Auskunft.

Landwirtschaftlicher Informationsdienst LID
Projektleitung: Therese Schenker
Weststrasse 10
3000 Bern 6
therese.schenker@lid.ch
031 359 59 77 

Wir übernehmen die Logistik und Planung, Sie helfen beim Aufstellen.

Die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus wirft auch für die Landwirtschaft Fragen auf. Auf der Webseite des Bundesamtes für Landwirtschaft findet man die wichtigsten Antworten:

https://www.blw.admin.ch/blw/de/home/nachhaltige-produktion/produktionssicherheit/neuescoronavirus.html

Weiter hat der SBV eine Fragen & Antworten Seite eingerichtet: https://www.sbv-usp.ch/de/schlagworte/coronavirus/
Die Informationen dort aktualisieren sich laufend.

Kometian

24h-Hotline für Nutztierhalter, Beratung vor Ort und Bestandesbegleitung.

Finanzieller Vorteil für VMMO-Milchproduzenten:

Aufgrund des Status von VMMO als Kollektiv-Fördermitglied profitieren VMMO-Milchproduzenten bei ihrer Anmeldung bei Kometian vom vollständigen Wegfall der Eintrittsgebühr Dank VMMO und SMP. Bei Verkehrsmilchproduzenten übernimmt die Genossenschaft Schweizer Milchproduzenten (SMP) 60% der Kometian-Beratungsleistungskosten, maximal Fr. 100.- pro Betrieb und Jahr.